Lieferung

Auszug aus den AGB:

§ 4 Lieferung, Versand 

Lieferbedingungen: 
Der Versand erfolgt ab unserem Lager an die vom Kunden angegebene Adresse. Fehlerhafte oder unvollständige Adressangaben des Kunden gehen zu dessen Lasten.
Lieferungen erfolgen ausschließlich innerhalb Deutschlands und unter Zugrundelegung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. In Abhängigkeit vom Bestelleingang, Versandtag und Verfügbarkeit der/des gewünschten Artikel(s) beträgt die Regellieferzeit innerhalb Deutschlands 3 – 4 Werktage. Die Lieferung erfolgt dabei unmittelbar nach festgestelltem Eingang Ihrer Zahlung.
Wir bestimmen den Transporteur unter Ausschluss der Haftung für die Wahl der preisgünstigsten und schnellsten Versandart.

Die Versandkosten betragen seit dem 20.06.2016 für alle Lieferungen innerhalb Deutschlands € 4,90 inkl. 19% Umsatzsteuer (MwSt.). 

Gegenüber Unternehmern wird die Firma Skin Gin GmbH von ihrer Leistungspflicht frei, sobald die Sendung an das den Transport ausführende Unternehmen bzw. Person übergeben worden ist oder zwecks Versendung das Lager verlassen hat. Die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung der Ware geht auf den Kunden mit Übergabe, beim Versendungskauf mit der Auslieferung an den Spediteur, Frachtführer oder sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person über, wenn Teillieferungen erfolgen und/oder wir zusätzliche Leistungen, z.B. Transportkosten oder Anfuhr, übernommen hat. Von dieser Regelung sind Verbraucher ausgenommen.

 

§ 5 Höhere Gewalt
Liefer- und Leistungsverzögerungen auf Grund höherer Gewalt oder anderer, von Firma Skin Gin GmbH oder deren Lieferanten nicht zu vertretender und nicht vorhersehbarer Ereignisse, die uns die Lieferung/Leistung wesentlich erschweren oder unmöglich machen (insbesondere Naturkatastrophen, Streik, Aussperrung, behördliche Anordnungen usw., auch wenn sie bei Lieferanten von uns oder deren Unterlieferanten eintreten) hat die Skin Gin GmbH auch bei verbindlich vereinbarten Fristen nicht zu vertreten. Sie berechtigen uns, die Warenlieferung um die Dauer der Behinderung zzgl. einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben oder wegen des noch nicht erfüllten Teils ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten. Der Kunde kann hieraus keine Schadenersatzansprüche geltend machen. Die ggf. vom Kunden geleisteten Gegenleistungen sind diesem von der Firma Skin Gin GmbH zu erstatten. Auf die genannten Umstände können wir uns nur berufen, wenn der Kunde unverzüglich benachrichtigt wird.
Ist uns die Ausführung der Bestellung bzw. Lieferung der Ware länger als einen Monat aufgrund höherer Gewalt unmöglich, so ist der Kunde hinsichtlich nach angemessener schriftlicher Nachfristsetzung berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.

 

§ 6 Volljährigkeit - Altersnachweis
Die Abgabe bzw. der Verkauf von Spirituosen an Personen unter 18 Jahren ist vom Gesetzgeber laut Jugendschutzgesetz (JuSchG) verboten. Daher erklärt der Verbraucher (§ 13 BGB) ausdrücklich durch einen Vertragsschluss mit uns, dass er das 18. Lebensjahr vollendet hat. Die Volljährigkeit wird bei der Lieferung überprüft. Kann der Altersnachweis nicht geführt werden, wird die Ware nicht ausgehändigt. Der Besteller bzw. dessen gesetzlicher Vertreter hat unseren möglichen diesbezüglichen Schaden zu ersetzen.

 

§ 7 Gewährleistung 
(1) Wir übernehmen die Gewährleistung im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften nach § 433 ff. BGB. 
(2) Für Verbraucher gilt: Sollten gelieferte Artikel offensichtliche Material- oder Herstellungsfehler aufweisen, wozu auch Transportschäden zählen, so reklamieren Sie solche Fehler bitte sofort gegenüber dem Auslieferer. Die Versäumung dieser Rüge hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche keine Konsequenzen. 
(3) Für Unternehmer gilt: Mängelansprüche des Bestellers setzen voraus, dass dieser seinen nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten ordnungsgemäß nachgekommen ist. Soweit ein Mangel der Kaufsache vorliegt, ist der Besteller nach seiner Wahl zur Nacherfüllung in Form einer Mangelbeseitigung oder zur Lieferung einer neuen mangelfreien Sache berechtigt. Im Fall der Mangelbeseitigung sind wir verpflichtet, alle zum Zweck der Mangelbeseitigung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen, soweit sich diese nicht dadurch erhöhen, dass die Kaufsache nach einem anderen Ort als dem Erfüllungsort verbracht wurde. Schlägt die Nacherfüllung fehl, so ist der Besteller nach seiner Wahl berechtigt, Rücktritt oder Minderung zu verlangen. Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche beträgt 12 Monate, gerechnet ab Gefahrenübergang. Die Verjährungsfrist im Fall eines Lieferregresses nach den §§ 478, 479 BGB bleibt unberührt; sie beträgt fünf Jahre, gerechnet ab Ablieferung der mangelhaften Sache.